Aktuelles & Ergebnisse 2002





2002 62 Sportler errangen das Deutsche Sportabzeichen
Nach intensiver Vorbereitung unter der fachkundigen Leitung von Franz Wisbacher gelang es 62 Sportlern beim SC Ainring die Leistungen für das Deutsche Sportabzeichen 2002 zu erbringen.
Auch im nächsten Jahr wird die Abnahme durch Übungsleiter des SC Ainring wieder angeboten. Ansprechpartner ist Franz Wisbacher, Tel. 08654/5669.





Herbst 2002 Ronny Rauter der Marathon König
Innerhalb von nur drei (!) Wochen gelang es Ronny Rauter zwei Marathon Läufe als Sieger zu beenden. Beim Hochsauerland-Waldmarathon lief er den hügeligen Landschaftskus in 2:43. Drei Wochen später erreichte er beim ebenfalls mit An- und Abstiegen versehenen Hachenburger "Löwen-Marathon" nach hervorragenden 2:36:55 Std. das Ziel. Dies bedeutete zugleich einen neuen Streckenrekord.
In dieser Form sollte für 2003 durchaus eine Verbesserung seiner persönliche Bestzeit von 2:31:59 (zugleich Vereinsrekord) auf einer flachen Strecke möglich sein.

Ronny Rauter 2002
Ronny Rauter
03.11.02 15. Höglwörther Seelauf
Birgit Koch (LG Rupertiwinkel, 47:21 min) und Christian Fellermeier (SC Ainring, 41:32) dominierten den 15. Lauf am Höglwörther See. Ronny Rauter kam als Dritter ebenfalls aufs Stockerl. Mannschaftsieger wurden der ASV Salzburg bei den Damen und der SC Ainring (Fellermeier, Rauter Lojewski) bei den Herren.

27.10.02 Hochplattenlauf
Beim traditionell letzten Wettkampf in der heimischen Berglaufszene, dem Grassauer Berglauf auf die Hochplatte, siegte Marlkus Schober (SC Haag, 23:26,91). Vom SC Ainring belegten Tobias Lojewski den 7. Platz (25:11,07) und Florian Brettl den 25. Platz (27:43,38).

20.10.02 Tobias Lojewski Bayerischer Jugendmeister
Zum Abschluss der Berglaufsaison feierte der junge Nachwuchsläufer Tobias Lojewski seinen bisher größten Erfolg. Bei der Bayerischen Jugenmeisterschaft im Berglauf, ausgetragen in Hausen in der Röhn, gewann er den Titel in der Jugend B und konnte auch die gesamte Jugend A Konkurrenz zum Teil sehr deutlich distanzieren.

19.10.02 5. Edith-Püschner Gedächtnislauf
Bei äußerst wechselhaftem Wetter stellten sich über 50 Läufer zwischen 3 und 68 Jahren der bekannten Strecke mit Start beim Freibad Ainring. Vereinsmeister wurden Barbara Tassani-Prell und Christian Fellermeier

Ergebnisse

Zum Vergleich: so sah es letztes Jahr aus:

03.10.02 Sommerbiathlon des SC Ainring und der SG Ulrichshögl
Beim traditionallen Mix aus Laufen und Schießen konnte der SC Ainring sowohl bei den Damen als auch bei den Herren die Gemeindemeisterschaft erringen.

19.10.02 5. Edith-Püschner Gedächtnislauf - Voranzeige -
Der 5. Edith-Püschner-Gedächtnislauf, zugleich Waldlauf-Clubmeisterschaft des SC Ainring, wird am Samstag, den 19 Oktober, ab 14 Uhr durchgeführt. Start ist beim Erlebnisbad in Ainring. Folgende Streckenlängen sind vorgesehen: Jg. 1997 und jünger 200 Meter (14 Uhr); 1995 bis 1996 800 Meter (14.15 Uhr); 1991 bis 1994 1.600 Meter (14.30 Uhr); 1987 bis 1990 3.300 Meter (15 Uhr); 1986 und älter 5.400 Meter (15 Uhr). Die Startnummernausgabe erfolgt im Start-/Zielbereich. Anmeldungen bei Lauf und Sport Tassani-Prell, Bahnhofstraße 2, Piding, Telefon 08651/690920, Fax 08651/690921 oder per E-Mail laufsport-tassani@t-online.de. Nachmeldungen sind noch bei der Nummernausgabe möglich, Meldeschluss ist um 13.30 Uhr.

Sept. 02 Deutscher Meister !
Martin Moosleitner siegte überraschend bei der Deutschen Meisterschaft im Duathlon in der Klasse M40! Er absolvierte die Strecke über 10 km Lauf, 40 km Rad, 5 km Lauf in Neustadt an der Aisch am schnellsten und krönte damit eine Saison, in der er bei acht Starts im Triathlon / Duathlon fünfmal seine Klasse gewinnen konnte.

08.09.02 Bester Deutscher Teilnehmer !
Bester Deutscher im 867-köpfigen Teilnehmerfeld des Dreizinnen Marathons war Jörg Sigler. in 2:07:46 belegte er einen hervorragenden 46. Platz. Sieger wurde der Weltklasseläufer Jan Blaha aus der Tschechien.

01.09.02 Bayerischer Meister !
Bei der Bayerische Berglaufmeisterschaft 2002 am Hochgrat errang der SC Ainring seinen gößten Team-Erfolg. Die Mannschaft mit Christian Fellermaier, Staphan Tassani-Prell und Ronny Rauter wurde Bayrischer Mannschaftsmeister im Berglauf. Die zweite Mannschaft (Lojewski, Sigler, Aubele) erlief den 5. Platz, das Damenteam (Tassani-Prell, Huber, Kirchhofer) den 4. Rang. Die krönende Einzelleistung war der 3. Platz von Christian Fellermaier.
Ergebnisse gibt es beim Bayerischen Leichtatletikverband.

18.08.02 9. Feldkirchner Triathlon
Beim traditionell stimmungsvollen Feldkirchner Triathlon starteten sieben Sportler für den SC Ainring mit folgenden Ergebnissen:

Moosleitner, Martin, 40:44,09, 10.
Höglauer, Franz, 42:44,35, 23.
Sigler, Jörg, 43:19,17, 34.
Rostin, Bernd, 45:46,08, 68.
Hogger, Peter, 47:03,10, 93.
Huber, Simone, 48:53,81, 120.
Müller, Margarete, 59:21,70, 211.

Weitere Informationen unter www.feldkirchner-triathlon.de

18.08.02 Beim Matterhornlauf im Nationaltrikot
Barbara und Stephan Tassani-Prell starteten beim 20. Matterhornlauf in Zermatt erstmals beide für Team Deutschland. Im internationalen Klassefeld erreichten beide hervorragende Platzierungen: Babsi den 19. Platz (1:40:27,3) in der Damenwertung und Stephan als drittbester Deutscher den 22. Rang sowie den 6. Platz in der Teamwertung. www.matterhornlauf.ch

2002 BLV-Lauf-Cup 2002
Mit Ronny Rauter ist ein SC`ler höchst erfolgreich beim Laufcup des Bayerischen Leichtatletik Verbandes unterwegs. Obwohl die Serie noch nicht beendet ist, führt er mit großem Abstand. Die Ergebnisse im Detail, sowie weitere Informationen über den BLV gibt es unter www.blv-sport.de

17.07.02 Sieg beim Stunden-Team-Lauf in Pfarrkirchen
Als Team unschlagbar: Ronny Rauter und Christian Fellermeier siegen souverän beim 14. Stunden-Team-Lauf in Pfarrkirchen. Ausführlicher Bericht



06.07.2002 Sensationeller Sieg beim Zermatter Bergmarathon
Ein sensationeller Sieg gelang Stephan Tassani-Prell beim erstmals über die volle Distanz von 42,195 km ausgetragenen Marathon am Matterhorn in Zermatt. Mit 2189 m Höhendifferenz und aufgrund der widrigen Wetterbedingungen wurde selbst die Kategorie "Extrem" dem Lauf nicht mehr gerecht.
Trotzdem oder gerade deshalb gelang Stephan der größte Erfolg seiner Berglaufkarriere. Im sehr gut bestetzten Feld der über 1000 Läufer und Läuferinnen konnte er in 3:34 Std die Konkurrenz überraschend deutlich distanzieren. Die monatelange Vorbereitung, zu der auch die erfolgreiche Teilnahme am Untersberg-Marathon gehörte, war somit von Erfolg gekrönt.

Weitere Informationen unter

Stephan Tassani-Prell
Stephan Tassani-Prell, Sieger Zermatt Marathon 2002
21.06.2002 23. Int. Sparda-Högl-Berglauf
Nachdem ein heftiges Gewitter eine Stunde vor dem Start die Temperaturen auf angenehme 20°C reduziert hatte, begaben sich 103 Läufer und Läuferinnen auf den abwechslungsreichen Kurs. Erwartungsgemäß setzten sich die Favoriten schon bald vom Hauptfeld ab. Der Vorjahressieger Christian Perl von der Post Telekom Rosenheim war wiederum nicht zu schlagen. Er verbesserte seine Zeit nochmals um zwei Sekunden und gewann in 33:02 vor Erich Zehentner (33:46) und dem 1. Vorsitzenden des SC Ainring, Stephan Tassani-Prell (34:00).
Bei den Damen sicherte sich Walburga Maier in hervorragenden 39:32 den ersten Platz vor Gabi Reindl (41:08) und Dagmar Klein (42:14).
Die anschließende Siegerehrung auf der Skiclub Hütte wurde im Beisein des 1. Bürgermeisters der Gemeinde Ainring, Hans Eschlberger, durchgeführt.
Zahlreiche Helfer aus den Reihen des SC Ainring sowie der Feuerwehr Ainring und des BRK sorgten nicht nur dafür, dass der Lauf ohne Zwischenfälle durchgeführt werden konnte. Sie ermöglichten auch die traditionelle Siegerehrung auf der Skiclub Hütte mit anschließendem Beisammensein bis in die späten Abendstunden.

Ergebnisse

Photos von Högllauf 2002 Pro-Berglauf Deutschland

26.05.02 SC Ainring dominiert den 3. Untersberg Marathon
Mit dem überragenden Sieg von Stephan Tassani-Prell in neuem Streckenrekord von 2:40:53, und Platz 4., 7. und 8.Platz durch Ronny Rauter, Peter Schidlowski und Jörg Sigler sowie dem 2. Platz von Barbara Tassani-Prell (3:22:58) bei den Damen dominierte der SC Ainring den 3. Marathon rund um den Untersberg.
Die Ergebnisse der SC Läufer und Läuferinnen beim wohl schwierigsten Marathon Deutschlands:

1. Stephan Tassani-Prell 2:40:53
4. Ronny Rauter 2:51:08
7. Peter Schidlowski 2:59:31
8. Jörg Sigler 3:00:27
38. Rudi Hauck 3:22:50
109. Martin Reiter 3:53:16
159. Georg Seubert 4:21:35

2. Barbara Tassani-Prell 3:22:31


18 km

46. Erich Staufer 1:27:48
Alle Ergebnisse unter
09.05.02 Duathlon Kurzdistanz in Krailling: 9.5km Laufen, 38km Rad, 4.8km Laufen
Der Kurztriathlon in Krailling zählt zur Bayerischen Duathlon Meisterschaft.
Bei kaltem aber trockenem Wetter bei ca. 10°C mit lästigem Wind nahmen ca. 200 Duathleten die Kurzdistanz in Angriff.
Für den SC Ainring am Start war Martin Moosleitner in der M40. Er belegte mit knapp 8 Minuten Rückstand auf den Schnellsten und einer Zeit von 1:52 Std den 18. Gesamtrang, was in der M40 Altersklasse Rang 3 bedeutete.
Der Wettkampf dient auch den starken Bundesligatriathleten aus der Region als Vorbereitungswettkampf. Entsprechend stark war die Besetzung. Weitere Infos unter
01.05.02 Jörg Sigler beim 1. Grünstein-Bergsprint in Bestform
Mit einem 4. Platz in 22:16 konnte Jörg Sigler seine hervorragende Form unter Beweis stellen. Den "Newcomer" unter den hiesigen Wettkämpfen gewann Christian Perl (Post-Telekom Rosenheim) in 20:37.

27.04.02 24 Ski-Club Läuferinnen und Läufer beim 6. Feldkirchener Dorflauf
Beim schon traditionellen Feldkirchener Dorflauf über 5 km und 10 km stellte der SC Ainring ein Fünftel (!) der 116 Starter. Bei optimalen Wetterbedingungen und großer Zuschauerkulisse wurden zahlreiche persönliche Bestleistungen aufgestellt, die auch Auswirkungen auf die aktuelle Bestenliste des SC Ainring haben. Simone Huber siegte bei den Damen über 5 km, Ronny Rauter wurde Zweiter. Über 10 km sorgten Stefan Tasssani-Prell und Martin Mossleitner sowie Barbara Tassani-Prell und Elisabeth Hogger jeweils mit den Plätzen Zwei und Drei bei den Herren und Damen für die Top-Resultate.



21.04.02 Ronny Rauter Chiemgaumeister im Halbmarathon
Ronny Rauter gewann den Titel beim Halbmarathon in Waging in 1:15:57 vor dem Biathlon-Europameister Andi Stitzl (SC Bergen, 1:16:25). Den Tagessieg mussste er Bernd Folger (TSV Feldafing, 1:14:36) überlassen. Bei den Damen siegte Dagmar Klein (LG Rupertiwinkel, 1:26:09)

10.03.02 Christian Fellermaier siegt beim Westparklauf
Mit persönlicher Bestzeit von 32:38 hat Christian Fellermaier den Westparklauf in München über 10 km gewonnen.

03.02.02 Ronny Rauter mit persönlicher Bestzeit im Halbmarathon
Ronny Rauter belegte beim stark besetzten Halbmarathon in Bad Füssing mit persönlicher Bestzeit von 1:11:31,6 einen hervorragenden 6. Platz im Feld der 844 Starter. Er wurde damit gleichzeitig Sieger der Klasse M30.



17.02.02 Ergebnisse der Club- und Gemeindemeisterschaft Ski Nordisch


Die Sieger der Clubmeisterschaft 2002 (von links nach rechts)
Magdalena Sigler, Schülermeisterin; Stephan Tassani-Prell, 1. Vorsitzender; Jakob Sigler, Kindermeister; Silvia Nitzinger, Sportwart Nordisch; Manuel Al-Hamwi (Schülermeister); Riap Baumgartner, Clubmeister; Heidi Schinko, Kindermeisterin; Barbara Tassani-Prell, Clubmeisterin

17.02.02 Club- und Gemeindemeisterschaft Ski Nordisch
Am Sonntag, den 17.02.2002 richtet der SC Ainring die Clubmeisterschaften und die Gemeindemeisterschaften 2002 im Skilanglauf aus. Begonnen wird mit einem Wettkampf in der Klassischen Technik, der als Gemeindemeisterschaft gewertet wird. Zugleich liefert er die Zeitrückstände für das folgende Rennen in der Freien Technik, welches anschließend im Jagdstart gestartet wird. Das Gesamtergebnis ergibt die Clubwertung.

Wettkampf Klassische Technik (Gemeindemeisterschaft + 1. Teil Clubmeisterschaft)
Ort: Scharitzkehl
Start: 11:00 (Einzelstart)
Länge: Damen: 2,4 km, Herren 3,6 km

Wettkampf Freie Technik (2. Teil Clubmeisterschaft)
Ort: Scharitzkehl
Start: 13:00 (Jagdstart)
Länge: Damen: 2,4 km, Herren 3,6 km

Meldungen bis Freitag, 15.02.2002 bei
Laufsport Tassani, Tel. 08651/690920, Fax 08651/690920
oder per email Olaf.Tanner@t-online.de

Wir hoffen auf zahlreiche Beteiligung!

28.01.-03.02.02 Franz Höglauer bei der Jugend-Weltmeisterschaft der Biathleten
Als derzeit Führender im Deutschlandpokal in der Klasse Jugend 17 wurde Franz Höglauer für die Jugend-Biathlon-WM in Ridnaun (Südtirol) nominiert.

Jan 02 Bayerische Skilanglauf-Meisterschaft
Bei den Bayerischen Meisterschaften im Skilanglauf wurde Sebastian Wimmer 3. in der Klasse J16 über 10 km in der Freien Technik und 4. über die gleiche Distanz in der Klassischen Technik. Matthias Enzinger belegte ebenfalls einen 3. Platz in der Juniorenklasse über 10 km in der Freien Technik.

12.01.02 Ainringer Gemeindemeisterschaft Ski-Alpin
Der SC Ainring wird am Samstag, den 12.01.02, den zweiten Versuch unternehmen, die Ainringer Gemeindemeisterschaften und die Clubmeisterschaften auf dem Hofer-Hang am Högl auszurichten. Geplant ist ein Riesentorlauf und ein Snowboard-Wettbewerb durchgeführt. Start ist um 14:00 Uhr. Die Wettervorhersage lässt hoffen, dass die hervoragenden Pistenverhältnisse noch bis zum Wochenende halten. Alle interessierten Ainringer sowie alle SC-Mitglieder sind zur Teilnahme eingeladen. Meldungen bis Freitag, 11.01.02 bei Laufsport Tassani unter Tel. 08651/690920, Fax 08651/690920 oder bei Franz Wisbacher, Tel.: 08654/5669. Nachmeldung bis eine Stunde vor dem Sart möglich.
Gästestarter sind herzlich willkommen!
Ausweichtermin: Sonntag 13.01.02 14:00 Uhr Skilift Weißbach/Alpenstraße





06.01.02 Bayerische Biathlon-Meisterschaft
Franz Höglauer erreichte bei den Bayerische Biathlon-Meisterschaften in Sachrang beim Wettkampf über 10 km den 4. Platz in der Klasse Jugend 17.

12/01-03/02 Schüler-Cup Langlauf
Unsere jungen Langläufer sind auch dieses Jahr wieder bei den Schüler-Cup Wettkämpfen des SV Chiemgau vertreten. Ergebnisse und Informationen gibt es unter

Skiverband Chiemgau