Aktuelles & Ergebnisse 2003


31.12.03 Sportlerwahl beim Reichenhaller Tagblatt/Freilassinger Anzeiger
Zum Jahresabschluss fand unter großer Beteiligung der Leser die Wahl zum Sportler des Jahres statt. Vom SC Ainring belegte Tobias Lojewski den 2. und Manuel Al Hamwi den 5.Platz in der Wertung "Youngster" des Jahres. Bei den Sportlern des Jahres konnten sich Ronny Rauter (4.), Stephan Tassani-Prell (5.) und Christian Fellermeier (12.) platzieren. In der Teamwertung verpasste die Berglaufmannschaft als 4. ebenfalls nur knapp das Stockerl.

02.11.03 Marathon auf der Originalstrecke
Zum Saisonabschluss gönnte sich Christian Fellermeier einen Marathon auf der Originalstrecke. Beim Athen-Marathon belegte er in 2:43:05 den bemerkenswerten 20. Rang im Gesamtfeld. Immerhin war er damit bei starker internationaler Beteiligung achtbester Europäer!

26.10.03 Bayerische Berglaufmeisterschaft Junioren und Senioren
Unter widrigsten Bedingungen (Schnee, Rennabbruch und Neustart...) fand im Rahmen des Berglaufs auf die Hochplatte die Bayerische Berglaufmeisterschaft der Junioren und Senioren statt. Mit hohen Erwartungen gestartet, erreichte Tobias Lojewski den 4. Rang bei den Junioren. Jörg Sigler überraschte als Vizemeister in der Klasse M45; lediglich 3 Sekunden trennten ihn vom Meistertitel. In der Mannschaftswertung erreichten Sigler/Aubele/Schidlowski den 4. Platz. Alle Ergebnisse unter www.sgkatek.de

26.10.2003 Erfolgreicher Berglaufnachwuchs beim Astberglauf
Am 26. Oktober 2003 beteiligten sich 2 Starter des SC Ainring beim 21. Internationalen Astberglauf in Going am Wilden Kaiser. An dem Jugend- und Kinderlauf, bei dem 290 Hm und eine Streckenlänge von 2,9 km zu bewältigen waren, gingen insgesamt 12 Nachwuchsläufer an den Start. Unter winterlichsten Bedingungen, bei Sonnenschein, einer Temperatur von -2° und einer teilweise vereisten und schneebedeckten Rennstrecke bewiesen Barbara Abler und Manuel Al Hamwi ihr bergläuferisches Talent. Mit einer Zeit von 23,14 Min holte sich Barbara Abler ( W 13) souverän mit einem 2 min. Vorsprung den Tages- und Klassensieg bei den Mädchen und Platz 4 im Gesamtfeld . Manuel Al Hamwi ( M 15 / 23,01 min.) erreichte nach einem Sturz auf der schwierigen Strecke Rang zwei in seiner Altersklasse und den dritten Platz im Gesamteinlauf.

Astberglauf Siegerfoto 26.10.03.JPG


Die stolzen Berglaufsieger des SC Ainring
Manuel Al Hamwi und Barbara Abler

08.11.2003 Skibasar des SC Ainring
Der traditionelle Skibasar des SC Ainring findet am Samstag, den 08.11.2003, im Alten Schulhaus in Ainring statt. Annahme von gut erhaltenen Wintersportartikeln wie Ski alpin und nordisch, Ski- und Schlittschuhe sowie Wintersportbekleidung ist von 10:00 bis 12:00 Uhr, der Verkauf ist von 13:00 bis 15:00 Uhr. Die Rückgabe nicht verkaufter Gegenstände erfolgt von 15:00 bis 16:00 Uhr.
Wie im letzten Jahr wird die Entsorgung alter Ski mit Bindung zum Preis von nur 3 EURO angeboten, wobei ein EURO dem Behindertenwohnheim Adelstetten zugute kommt.

18.10.2003 6. Edith Püschner Gedächtnis Lauf & Waldlauf Meisterschaft des SC-Ainring
Die traditionelle Waldlaufmeisterschaft, die zum sechsten Male im Gedenken an Edith Püschner ausgetragen wurde, fand heuer bei idealem Laufwetter auf den bekannten Strecken mit Start am Ainringer Schwimmbad statt. Vereinsmeister wurden, nicht ganz unerwartet, Christian Fellermeier und Barbara Tassani-Prell. Insgesamt nahmen 67 Läufer/-innen im Alter zwischen 3 und 69 Jahren teil.

13.10.03 SC Ainring beim Münchner Marathon
Vier Vereinsmitglieder starteten beim 4. Medien Marathon in München. In 2:44:13 lief Martin Moosleitner als 46. der mehr als 8500 Teilnehmer ins Ziel. Christian Ramspott konnte, begleitet von Rudi Hauk, seine persönliche Bestzeit auf 3:14:11 steigern. Sepp Galler erreichte nach 3:21:22 und Gunter Schmiel nach 4:01:04 den Zielstrich im Olympiastadion. Alle Ergebnisse, auch von (fast) allen anderen Marathonläufen in Deutschland, gibt es unter www.marathon.de

13.10.03 "Top of Bayern" am Jenner
Mit dem Titel des Vizemeisters der Bayerischen Berglaufmeisterschaft für Christian Fellermeier und dem Sieg in der Mannschaftswertung für das Team Ainring I (Fellermeier, Brettl, Tassani-Prell) erzielte der Skiclub beim letzten großen Höhepunkt der Berglaufsaison erneut ein Spitzenresultat. Abgerundet wurde dieses hervorragende Ergebnis durch den 4. Platz in der Mannschaftswertung durch die "alten Herren" Ainring II (Sigler, Tanner, Aubele) und den 8. Platz von Renate Schertle im stark besetzten Damenfeld.
Zum Leidwesen der "echten" Bergläufer musste die traditionelle Jenner-Strecke aufgrund der Schneelage kurzfristig geändert werden, sodass statt der Serpentinen am Gipfelhang die Gefällstrecke zwischen Hochbahn und Jenner Mittelstation zum Kriterium wurde.

Im Gesamtergebnis platzierten sich hinter dem Bayerischen Meister Paul Sichermann (LG Kreis Ansbach):
Christian Fellermeier (2.), Florian Brettl (7.), Stephan Tasssani-Prell (9.), Jörg Sigler (18.), Olaf Tanner (25.), Eugen Aubele (26.), Alfred Heß (33.) und Hermann Heß (37.).
Bei den Damen siegte Ellen Schöner (LG Domspitz Regensburg). Vom Skiclub platzierten sich Renate Schertle (8.) und Barbara Tassani-Prell (11.).

2003 DM Christian Fellermeier.jpg

Christian Fellermeier


Die Ergebnisse gibt es unter www.skberchtesgaden.de

05.10.03 Ronny Rauter gewinnt Hochsauerland-Waldmarathon
Wie bereits im Vorjahr gelang Ronny Rauter beim Hochsauerland-Waldmarathon ein überlegener Sieg. Zwar blieb er mit einer Zeit von 2:50:42 deutlich über seiner persönlichen Bestzeit von 2:31:59 (Vereinsrekord), was angesichts der anspruchsvollen Strecke, der herbstlichen Witterung und der mangelnden Konkurrenz, der Zweitplazierte folgte über 23 Minuten später, verständlich ist. Bleibt zu hoffen, dass Ronny wieder einmal einen Stadtmarathon mit schneller Strecke in Angriff nimmt, um seinen Vereinsrekord unter die magische 2:30 zu drücken.

2003 Ronny Hochsauerlandmarathon


05.10.03 Mannschaftlich stark beim Grand-Prix-Finale
Beim Hochfelln-Berglauf, dem Finale des WMRA Berglauf-Grand-Prix in Bergen präsentierte sich der Ski-Club in Anwesenheit der Weltelite mannschaftlich geschlossen.
Christian Fellermeier (Gesamtwertung Rang 21) und Stephan Tassani-Prell (Rang 29) erreichten als Team Ainring I den zweiten Rang hinter dem USC Freiburg (Ulrich Dominik, Markus Jenne). Gleich dahinter auf Rang 3 folgte Ainring II mit Florian Brettl (Rang 32) und Tobias Lojewski (Rang 43). Die Riege der SC-Teilnehmer komplettierte Olaf Tanner auf Rang 55 der Gesamwertung.
Sieger wurde erwartungsgemäß der Neuseeländer Jonathan Wyatt in 40:51,9, der sich damit auch den Gesamtsieg im Weltcup der Bergläufer sicherte. Bei winterlichen Bedingungen im oberen Streckenabschnitt gelang es ihm jedoch nicht seinen Streckenrekord zu verbessern.

21.09.03 Zwei Siege für den SC Ainring beim Walser Dorlauf
Beim 9. Walser Dorflauf siegte Stephan Tassani-Prell über die kurze Strecke (etwas über 5 km) ungefährdet in 17:06,49. Christian Fellermeier wiederholte dieses Ergebnis im Hauptlauf über 10 km in 32:43,87. Hier gelangen Tobias Lojewski (33:42,89) und Florian Brettl (33:42,76) zudem Klassensiege in der M19 bzw. MH.

07.09.03 Einmal Klassensieger, Einmal Dritter der Gesamtwertung
Jörg Sigler konnte an sein Vorjahresergebnis beim Dreizinnen Marathon anknüpfen und siegte im hochklassig besetzten Halbmarathon auf die Dreizinnenhütte (21,1 km, 2450 Hm) in der Klasse MH 45 in 2:08:34, was in der Gesamtwertung den 40. Rang bedeutete. Christian Fellermeier gelang in der erstmals ausgetragenen "Sprintstrecke", die ohne Umwege hinauf zur Hütte führt (12 km, 1500 Hm), mit dem dritten Rang der Sprung aufs Siegertreppchen..

06.09.2003 10. Platz beim Jungfrau-Marathon
Beim traditionsreichen Jungfrau-Mrarathon in der Schweiz errang Stephan Tassani-Prell einen sensationellen 10. Platz in der Gesamtwertung mit einer Zeit von 3:17:32,2. Sieger wurde der amtierende Berglaufweltmeister Jonathan Wyatt. Weitere Informationen unter:


13.07.2003 Ergebnisliste des Ainringer Kinderdorflaufes 2003

Hier können Sie die Ergebnisliste des diesjährigen Kinderdorflaufes abrufen:


13.07.2003 Zweiter Platz für Christian Fellermeier beim Kampenwandlauf
Hinter dem mehrfachen Sieger Christian Perl (Post Telekom Rosenheim) erreichte Christian Fellermeier als Zweiter das Ziel auf der Steinlingalm. Mit Jörg Sigler (8. Platz) und Olaf Tanner (14. Platz) konnten sich die beiden anderen Starter vom SC Ainring ebenfalls im Vorderfeld platzieren. In der Mannschaftswertung bedeutete dies Rang 2 hinter Post Telekom Rosenheim



06.07.2003 Vordere Plätze beim Sternenzeltlauf
Zahlreiche SC`ler starteten beim Sternenzeltlauf in Bad Reichenhall. Mit Florian Brettl (0:45:52, 2. Platz) und Jörg Sigler (47:53, 5. Platz) sowie Elisabeth Hogger (57:06, 5. Platz Damen) konnten sich drei ganz vorne plazieren. Sieger wurde Toni Thaumiller (WSV Königssee, 45:15) und bei den Damen Eva Trost (LG Rupertiwinkel, 48:15). Die Ergebnisliste gibt es unter



05.07.2003 Erneut Spitzenresultat für Stephan beim Zermatt Marathon
Nach seinem sensationellen Sieg im Vorjahr gelang Stephan Tassani-Prell bei der zweiten Auflage des Zermatt Marathons über 42,195 km und 2189 m Höhendifferenz mit dem 4. Platz in der Gesamtwertung erneut ein Spitzenergebnis. Seine Zeit aus dem Vorjahr konnte er dabei um 3 Minuten auf 3:31:25 verbessern.
Sieger wurde der Brite Billy Burns in 3:17:08. Weitere Informationen unter:



22.06.2003 Deutsche Berglaufmeisterschaft - 3. Platz für die Mannschaft des SC Ainring
Mit dem insgeheim erhofften Stockerlplatz für die Mannschaft endete die Deutsche Berglaufmeisterschaft 2003 am Jenner. Bei warmer, aber nicht extremer Witterung siegte mit Helmut Schießl kein Unbekannter. Trotzdem überraschte seine Siegeszeit von 0:49:36 über die 9.7 Kilometer mit immerhin 1200 Höhenmetern. Christian Fellermeier erreichte knapp 4 Minuten später als bester heimischer Läufer mit Platz 11 das Ziel. Insgesamt konnten alle 14 angetretenen SC Läufer zum hervorragenden Ergebnis beitragen. Immerhin stellte der Skiclub 4 von 22 Mannschaften und konnte 8 Läufer/-innen im Vorderfeld der teils von weit her angereisten Teilnehmer plazieren.

Aus der Ergebnisliste:

Damen (ohne Juniorinnen): 1. Stefanie Buss, ASC Rosellen/Neuss 1:01:44, 2. Dr. Ellen Schöner, LG Domspitztmilch Regensburg 1:02:15, 3. Kerstin Harbich, TSV 1862 Oberstaufen 1:03:20, 4. Andrea Scharrer, LG Domspitzmilch 1 Regensburg 1:03:33, 5. Petra Maak, LGV Bayer Uerdingen 1:04:05, 6. Lisa Reisinger, SSC Hanau-Rodenbach 1:05:20, 7. Barbara Irmgraben, TV Britzingen 1 1:06:16, 8. Paula Mangold-Wolf, LC Chiemgau-Steigenberger 1:07:18, 9. Sylke Schmitz, TSV Kiebingen 1:07:53, 10. Ulrike Schwalbe, Chemnitzer LV 1:08:15.
- Heimische Läuferinnen: 13. Renate Schertle 1:12:48, 18. Barbara Tassani-Prell, beide SC Ainring 1:15:55, l 20. Bernadette Schönsmaul, TG Salzachtal 1:20:21;23. Simone Huber 1:22:58, 25. Uschi Kirchhofer, heide SC Ainring 1:30:11.
Männer (ohne Junioren): 1. Helmut Schießl, TSV Buchenberg 49:36 Minuten, 2. Markus Jenne, USC Freitiurg 51:04, 3. Dirk Debertin, SG Walldorf Astoria 02 51:26, 4. Frank Türk, SpVgg Mössingen 51:31, 5. Timo Zeiler, TSV Trochtelfingen 51:41, 6. Eckhard Wagner, SpVgg Mössingen 51:51, 7. Tobias Brack, TSV Buchenberg 52:15, 8. Paul Sichermann, LG Kreis Ansbach 52:37, 9. Matthias Hecktor, LLG Landstuhl52:50, 10. Max Frei, USC Freiburg 53:14.
- Heimische Läufer: 11. Christian Fellermeier, SC Ainring 53:35, 15. Erich Zehentner, TG Salzachtal 54:15, 17. Stephan Tassani- Prell 55:07, 33. Ronald Rauter 58:40, 36. Florian Brettl 59:31, 39. Olaf Tanner, alle SC Ainring 1:00:36 Stunden, 42. Fritz Haindl, TG Salzachtal 1:01:05, 45. Jörg Stigler, SC Ainring 1:01:22, 47. Hansi StraBer 1:01:45, 56. Martin Straßer, beide TG Salzachtal 1:04:54.62. Peter Schildlowski 1:06:27, 67. Hermann Heß 1:10:00, 68. Alfred Heß, alle SC Ainring 1:11:04.
Jugend B männlich: 1. Tobias Lojewski, SC Ainring 54:56 Minuten (bei den Herren wäre dies Platz 19).

Mannschaftswertung
Damen: 1. LG Domspitzmilch Regensburg I 3:16:27 Stunden, 2. ASC Rosellen/Neuss 3:36:38, 3. LG Domspitzmilch Regensburg II 3:44:09, 4. SSC Hanau-Rodenbach 3:44.:22, 5. SC Ainring (Renate Schertle, Barbara Tassani-Prell, Simone Huber) 3:51:41.
Herren (gesamt 17 Teams): 1. SpVgg Mössingen 2:40:26, 2. USC Freiburg 2:40:59, 3. SC Ainring I (Christian Fellermeier, Tobias Lojewski, Stephan Tassani-Prell) 2:43:38, 4. SVO LA Germeringen 2:52:59,5. SC DHfK Leipzig 2:54:18. - 7. TG Salzachtal (Erich Zehentner, Fritz Haindl, Hansi StraBer) 2:57:41, 8. SC Ainring II (Ronny Rauter, Florian Brettl, Olaf Tanner), 2:58:47, ;10. LC Chiemgau Steigenberger I 3:01:53, 14. SC Ainring III (Jörg Sigler, Peter Schildlowski, Hermann Heß) 3:17:49, 16. LC Chiemgau-Steigenberger II 3:27:30.

Alle Ergebnisse und zahlreiche Photos gibt es hier:

22.06.2003 Deutsche Berglaufmeisterschaft am Jenner - Vorbericht
15 Läufer des SC Ainring haben für die diesjährige Deutsche Berglaufmeisterschaft gemeldet. Nachdem Rudi Hauck verletzungsbedingt absagen musste verbleiben:

Florian Brettl, Christian Fellermeier, Alfred Heß, Hermann Heß, Tobias Lojewski, Ronny Rauter, Peter Schidlowski, Jörg Sigler, Olaf Tanner und Stephan Tassani-Prell bei den Herren sowie Simone Huber, Uschi Kirchhofer, Renate Schertle und Babsi Tassani-Prell bei den Damen.

Eine gute Vorbereitung in den letzten Wochen und der Heimvorteil am Jenner lassen auf gute Platzierungen in der Einzel- und Mannschaftswertung hoffen. Hierzu wird natürlich auch die Unterstützung an der Strecke gebraucht. Wir hoffen auf zahlreiche und lautstarke Anfeuerung! Der Start ist um 11:00 Uhr an der Jenner Talstation. Die Strecke führt über die Jenner Mittelstation und den Mitterkaser zur Jenner Bergstation. Nähere Informationen unter

15.06.2003 Ronny Rauter verteidigt Titel beim Elixhausener Naturlauf
Mit Streckenrekord wiederholte Ronny Rauter vom SC Ainring seinen Vorjahressieg beim 3. Elixhausener Naturlauf. In 26:15 Minuten über 7,7 Kilometer ließ er Hermann Gruber (LCC Wien) und Christian Frenkenberger (LAC Salzburg) deutlich hinter sich. Ronny war damit um eine halbe Minute schneller als der bisherige Rekordhalter auf der hügeligen Elixhausener Strecke, Sascha Warto (2001). Bei den Damen lieferten sich Lauren Martin und Heidi Schiefer vom ASV Salzburg ein spannendes Finish, das Martin in 31:00 Minuten mit acht Sekunden Vorsprung für sich entschied. Auf Platz 3 landete Katrin Stangassinger vom WSVKönigssee in 31:39.
Bei den Schülern 1 siegte Alexander Al Hamwi (SC Ainring, 4:37) und bei den Schülerinnen 2 Verena Voll (SC Ainring, 4:48), die damit auch Gesamtsiegerin Jugend wurde.


14.06.2003 Bayerische Juniorenmeisterschaft - 2.Platz für Tobias Lojewski
Als amtierender Oberbayerischer Meister trat Tobias Lojewski bei der Bayerischen Juniorenmeisterschaft über 3000 m an. In einem sehr gut besetzten Feld errang er in 9:14,98 den Titel des Bayerischen Vizemeisters hinter Martin Friedrich (LG Passau, 9:09,75) und vor Oisin Rauch (LG Chiemgau-Süd, 9:27,69)

Weitere Ergebnisse unter

13.06.2003 24. Int. Sparda-Högl-Berglauf
95 Teilnehmer konnte der SC Ainring zum diesjährigen SPARDA-Högl-Berglauf begrüßen. Bei hochsommerlichen Bedingungen führte der Lauf wie in den Vorjahren von Ainring über die Neubichler Alm auf die Strobl Alm. Erstmals gelang es einem Läufer des SC Ainring diesen Lauf am eigenen Hausberg zu gewinnen. Christian Fellermeier war mit 33:07 als erster im Ziel, gefolgt von Faris Al Sultan (LG München, 33:43) und Erich Zehentner (TG Salzachtal, 33:58).
Bei den Damen siegte die Favoritin Birgit Koch (LG Rupertiwinkl) mit neuem Streckenrekord in 38:47, gefolgt von Burgi Maier (SG Katek Grassau, 40:56) und Barbara Stich (LG Oberland, 43:58).
Die anschließende Siegerehrung auf der Skiclub Hütte wurde im Beisein des 2. Bürgermeisters der Gemeinde Ainring, Hans Galler, durchgeführt.
Ein herzlicher Dank gebührt allen Helfern, die den reibungslosen Ablauf des Rennens und der anschließenden Siegerehrung ermöglicht haben.
Man darf gespannt sein auf das nächste Jahr, wenn am 02.05.2004 gleichzeitig der 25. SPARDA-Högl-Berglauf und die Deutsche Seniorenmeisterschaft im Berglauf durchgeführt werden.


25.05.2003 Untersberg Marathon - Gesamtsieg bei Damen und Herren
Der Marathon rund um den Untersberg stellte in diesem Jahr nicht nur von der Strecke sondern auch vom Wetter her extreme Anforderungen an alle Teilnehmer. Der schnellste Läufer und die schnellste Läuferin kamen dieses Jahr vom SC Ainring. Ronny Rauter (2:48:24) und Barbara Tassani-Prell (3:26:31) ließen die Konkurrenz hinter sich. Jörg Sigler mit 3:03:54 und Renate Schertle mit 3:28:45 erreichten sensationell den jeweils dritten Rang. Die Ergebnisse der zahlreichen Teilnehmer des SC Ainring gibt`s in der

11.05.2003 Stoißeralm-Berglauf - Christian Fellermeier erneut mit einem 2. Platz
Erneut zeigte Christian Fellermeier seine derzeitge Topform beim Lauf auf die Stoißeralm. Er erreichte in 31:32 min hinter Christian Perl (Post-Telekom Rosenheim, 30:46 min) als Zweiter das Ziel. Ebenfalls unter den Top-Ten plazierten sich Stephan Tassani-Prell (32:50 min) und Tobias Lojewski (33:26 min).

Ergebnisse und Photos unter

01.05.2003 Christian Fellermeier 2. beim Grünsteinlauf
Bei der zweiten Auflage des Bergsprints auf den Grünstein errangen die beiden beteiligten SC Läufer Spitzenplätze: Christian Fellermeier wurde Zweiter der Gesamtwertung in 21:04 hinter Markus Schober (SC Haag, 19:52,2) und Jörg Sigler gewann die Klasse M45 souverän in 21:38,3, was in der Gesamtwertung Rang 4 bedeutete.

26.04.2003 SC Ainring dominiert den Feldkirchner Dorflauf
Der SC Ainring stellte beim diesjährigen Feldkirchner Dorflauf nicht nur ein Viertel aller 88 Teilnehmer sondern auch 10 der 16 Klassensieger. Herauszuheben sind der Sieg von Christian Fellermeier über 5 km in 16:33,85, sowie von Simone Huber in der Damenklasse mit 20:54,88, der 3. Rang über 10 km von Tobias Lojewski in 33:49,90 und der Dorfmeistertitel von Elisabeth Hogger über 10 km mit 42:52,95. Den Sieg über 10 km errang souverän der Feldkirchner Triathlon-Profi Stefan Holzner in 32:55,05.

06.04.2003 Ronny Rauter siegt in Waging
Ronny Rauter konnte beim Halbmarathon in Waging seiner Bilanz einen weiteren Sieg hinzufügen. Eine Zeit von 1:15 Std reichte ihm, um die Konkurrenz deutlich zu distanzieren.

03.2003 Chiemgau Jugendmeister im Crosslauf
Tobias Lojewski feierte seinen ersten Saisonerfolg auf der ungewohnten Cross-Mittelstrecke über 2700 Meter. Er siegte bei den Kreismeisterschaften in Altenmarkt an der Alz deutlich in 8:57 min.

09.03.2003 Sieg und Vereinsrekord beim Westparklauf
Beim Westparklauf in München über 10 Kilometer siegte Christian Fellermeier vor 308 weiteren Teilnehmern in der Zeit von 32:09. Damit verbesserte er seinen eigenen Vereinsrekord um 2 Sekunden und sorgte dieses Jahr für die erste Änderung in der Bestenliste des SC Ainring.

16.02.2003 Alpine Skimeisterschaften
Bei besten Bedingungen konnten die diesjährigen Meisterschaften in den Disziplinen Alpin (Riesenslalom) und Snowboard am Hoferhang durchgeführt werden. Eine große Schar an Organisatoren und Helfern ermöglichte den über einhundert Teilnehmern erstklassige Wettkämpfe.







09.02.2003 Skimeisterschaften Nordisch
Erstmals seit vielen Jahren konnten die nordischen Skimeisterschaften der Gemeinde Ainring und des Skiclubs wieder im Gemeindegebiet stattfinden. Am Högl, auf der Loipe unterhalb der Reiteralm, kämpften sich die Teilnehmer auf tiefer Spur in klassischer und freier Technik zum Ziel.






02.02.2003 Thermen-Marathon Bad Füssing - Sieg für Ronny Rauter
Während andere Sportler noch die Wintersaison auf den Skiern bestreiten machte Ronny Rauter bereits wieder Schlagzeilen in der Laufszene. Er gewann sensationell den Thermen-Marathon in einer Zeit von 2:34:29. Dies war bereits der dritte Marathon Sieg in seiner Laufbahn, angesichts der Bedeutung der Veranstaltung jedoch sicherlich sein bisher gößter Erfolg.

16.02.2003 Ainringer Skimeisterschaften -Vorschau-
Am 16.02.2003 plant der SC Ainring die Durchführung der diesjährigen Ainringer Skimeisterschaften.


Dezember 2002 Neuer Skiclub-Bus
Nachdem der alte Skiclub-Bus über 10 Jahre seine Dienste geleistet hat, war nun die Anschaffung eines neuen Busse unabdingbar, um die zahlreichen Gruppen des SC Ainring, insbesondere natürlich unsere Nachwuchssportler, sicher, bequem und zuverlässig zu ihren Trainings- und Wettkampfstätten transportieren zu können.

Dank der zahlreichen, großzügigen Sponsoren:

Elektro Plössl, Fiat Enzinger, Hausverwaltung Höglauer, Hofbräuhaus Traunstein, Johannis-Apotheke, Kieswerk Brötzner, Lauf u. Sport Stephan Tassani-Prell, Metzgerei Gumping, Möbel Reichenberger, PClinic, Raumausstatter Klinger, Reifenszene B20, Sparkasse BGL, Spedition Schweiger, Stahlwerk Annahütte, Zimmerei Hasenohrl, HB-Max Schnellinger, Gasthaus Hanei Huaba Fam. Zeif,

konnte diese wichtige Investition realisiert werden.

Allen Sponsoren ein herzliches Dankeschön für ihre Unterstützung.