Aktuelles & Ergebnisse



Hier werden fortlaufend aktuelle Meldungen und Ergebnislisten veröffentlicht. Beiträge zur Veröffentlichung, Tipps und Anregungen an: Olaf.Tanner@t-online.de


11.11.2006 Edith-Püschner-Gedächtnislauf und Waldlaufmeisterschaft des SC Ainring
Heuer später im Jahr als üblich fand die Waldlaufmeisterschaft des Skiclubs, im Gedächtnis an Edith Püschner, statt. Vielleicht ein Grund dafür, dass bei Jung und Alt nur "echte" Sportler an den Start gingen. Die äußeren Bedingungen waren jedoch, von einzelnen Windböen abgesehen, überraschend gut.
08.10.2006 Jennerberglauf und BGL-Berglaufcup
Der Jenner-Berglauf, zugleich 3. Wertungslauf des BGL-BERGLAUF-CUP 2006, fand unter reger Teilnahme der SC-Bergläufer statt. Insgesamt war zwar das Teilnehmerfaeld des wieder ins Leben gerufenen BGL-Berglaufcups überschaubar, es sollte aber als verheißungsvoller Neubeginn gewertet werden. Immerhin ergab sich so auch für einige Läufer der zweiten Garde die Möglichkeit ein Preisgeld zu erlaufen.Ergebnisse BGL-Berlaufcup 2006
03.10.2006 Sommerbiathlon

01.10.2006 1. Waldkraiburger Stadtlauf: Florian Brettl holt Gesamtsieg
Beim ersten landesoffenen Stadtlauf in Waldkraiburg glänzte Florian Brettl vom SC Ainring als Gesamtsieger im Zehn-Kilometer-Hauptlauf. Mit über 600 Startern feierte das Rennen durch die Innenstadt wahrlich eine optimale Premiere.
Bereits in der ersten Runde schob sich der erfahrene Florian Brettl in die Spitzengruppe und kämpfte sich immer weiter in den Vordergrund. Am Ende überquerte der 29-jährige Routinier in ausgezeichneten 32:49 Minu- ten die Ziellinie und eroberte damit den Gesamtsieg. In der Altersgruppe der Männer- Hauptklasse holte Brettl damit ebenfalls Rang 1.
"Das war mein letztes Straßen-Rennen in dieser Saison. Nun geht es schon bald wieder zum Ski-Langlauf", berichtete Brettl im Anschluss zufrieden. Bei seinem Triumph verwies er übrigens eine äußerst namhafte Konkurrenz auf die weiteren Ränge: Gesamtzweiter wurde der mehrfache Bayerische Meister Anton Gröschl vom PTSV Rosenheim (33:13) vor dem einstigen Deutschen Jugend-400-Meter-Meister Oliver Daum vom VfL Waldkraiburg (33:38).
Sept. 2006 September-Läufe
Bei zahlreiche Laufereignisse im September waren die Läufer/-innen des Skiclubs am Start:

Jörg Sigler, Alfred Heß und Klaus Tiefenthaler wurden Dritte in der Mannschaft bei der Bayerischen Berglaufmeisterschaft der Senioren

Jörg Sigler war bester Deutscher beim Dreizinnenmarathon

Stephan Tassani-Prell, Jörg Sigler und Klaus Tiefenthaler erreichten vordere Platzierungen im internationalen Feld des Hochfelln Berglaufs


17.09.2006 Lisa Ringlstätter Fünfte beim Wachau-Marathon
Lisa Ringlstätter vom SC Ainring erreichte als beste deutsche Teilnehmerin beim Wachau-Marathon in beachtlichen 3:22:03 Stunden den hervorragenden fünften Damengesamtrang (3. Platz W40). Ihre persönliche Bestzeit von 3:18 Stunden aus dem Vorjahr blieb aufgrund des teilweise kräftigen Gegenwinds unangetastet. Bei den Herren siegte Erich Kokaly in mäßigen 2:28:19 Stunden knapp vor Andreas Ringhofer (2:28:58 Stunden). Der Drittplazierte Thomas Srb benötigte bereits 2:37:33 Stunden für die flachen 42,195 Kilometer. Christian Eick von den Hammerauer Naturfreunden erreichte in 3:26:33 Stunden als 211er das Ziel. Damensiegerin wurde die Tschechin Ivana Martincova in 2:54:00 Stunden vor der Österreicherin Ingrid Eichberger in 2:55:20 Stunden. Insgesamt erreichten 881 Läufer, davon 155 Damen das Marathonziel.
09.09.2006 Transalpine-Run: Stephan und Babsi am Ende auf dem Stockerl
Stephan und Babsi konnten den Stockerlplatz bis ins letzte Etappenziel verteidigen. Als drittbestes Mixed-Team überquerten sie nach 33:00:22 Std. die Ziellinie - gut 3 Minuten vor den Viertplatzierten, dem Team "Alpine Träume" mit Alfred Huber und Katrin Cruschwitz.

08.09.2006 Florian und Tobi glänzen beim Langstreckenabend in Rosenheim
Florian Brettl gewann die 5.000 m beim Langstreckenaband in Rosenheim in hervorragenden 15:26 min, exakt der Zeit, mit der Christian Fellermeier die Vereinsbestenliste anführt!
Zu alter Stärke zurückgefunden hat Tobi Lojewski, der mit einer Zeit von 15:59 min auf den vierten Platz lief.
08.09.2006 Ergebnisse Kinder- und Frauenlauf
Nachtrag: Ergebnisse Kinder- und Frauenlauf vom 22.07.06
05.09.2006 Stephan und Babsi verteidigen die Führung
Stephan und Babsi konnten mit einem 2. Platz auf der 4. Etappe, nur wenige Sekunden hinter den stärksten Konkurrenten vom Team Naturpark Lechtal, die Gesamtführung in der Mixed-Wertung verteidigen. Weiterhin auf Tuchfühlung ist das Team "Alpine Träume" mit Alfred Huber und Katrin Cruschwitz.

04.09.2006 Stephan und Babsi beim Gore-tex Transalpine-Run in Führung
Stephan und Babsi konnten die beiden ersten Etappen des diesjährigen Gore-tex Transalpine-Runs gewinnen!! Nach einem dritten Platz bei der 3. Etappe verteidigten sie die Gesamtführung in der Mixed-Wertung.
Ständig aktualisierte Informationen hierzu unter

06.08.2006 Florian Brettl schnell auf der Bahn
Beim Euregio-Sportfest in Bad Reichenhall (3. Platz über 3.000 m in 8:54,60) und beim Läuferabend in Altötting (1. Platz über 5.000m in 15:54,70) nutzte Florian Brettl die Gelegenheit sich mit persönlichen Bestzeiten in die Bestenliste des SC-Ainring einzutragen.
16.07.2006 SC Ainring Bayerischer Vizemeister im Berglauf
Eine faustdicke Überraschung gelang der "zweiten Garde" des Skiclubs beim Karwendellauf. Der Lauf, der über 1425 Höhenmeter von Mittenwald hinauf in die hochalpinen Regionen des Karwendelgebirges führt, gilt als einer der anspruchsvollsten im gesamten Alpenraum. Heuer wurden hier die Bayerische Berglaufmeister ermittelt und der Skiclub schickte unter dem aktiven Trainer Eugen Aubele mit Jörg Sigler, Klaus Tiefenthaler und Alfred Hess eine Mannschaft ins Rennen, die aufgrund des Alters auch in der Seniorenmeisteraschaft startberechtigt wäre. Die Erfahrung zahlte sich jedoch auf der schwierigen Strecke aus und so gelang eine überraschender 2. Platz hinter der Mannschaft des SC Haag.

08.07.2006 8. Platz für Stephan beim Zermatt-Marathon
Stephan Tassani-Prell ist zum 2. Mal innerhalb von vier Wochen bei einem internationalen Bergmarathon in die Top-Ten gelaufen. Beim Zermatt-Marathon mit 993 Teilnehmer aus 23 Nationen über 42,195 Kilometer und 1.944 Höhenmeter erreichte er auf dem 8. Gesamtrang in 3:27.55 Stunden das Ziel.
In Vorbereitung auf den Wettbewerb fand ein Laufseminar auf dem Berghotel Riffelberg statt, u.a. mit Arne, Christian Fellermeier, Tobi Lojewski, Babsi und Stephan (siehe Bild).



02.07.2006 Der SC Ainring hat einen IRONMAN
Martin Moosleitner hat sein gewissenhaft vorbereitetes Ziel erreicht: er absolvierte den IRONMAN Switzerland in Zürich mit Erfolg. Für die meisten heißt Erfolg in diesem Zusammenhang einfach nur ankommen. Martin erreichte jedoch in seinem ersten IRONMAN den 114. Rang unter 1.346 "Finishern". Ca. 20% der Starter erreichten bei heißer Witterung nicht das Ziel. Nach der Schwimmstrecke stieg Martin noch als 550. aus dem Wasser. Auf dem Rad rollte er das Feld dann auf und konnte 435 Mitstreiter überholen. Als hervorragender Läufer hätte er eigentlich noch weiter Boden gut machen können, allerdings machte ihm die extrem warme Witterung einen Strich durch die Rechnung. Er konnte aber seine Platzierung sichern und überquerte in 9:48:47 h als 114. die Ziellinie.


23.06.2006 27. Int. Sparda-Högl-Berglauf
Nach den Abendgewittern der vergangenen Tage, profitierte der 27. Int. Sparda-Högl-Berglauf wettermäig von der inzwischen beruhigten Wetterlage. Allerdings machte die hohe Luftfeuchtigkeit bei 25°C die anspruchsvolle Strecke nicht eben leichter. Trotzdem gab es hervorragende Zeiten, allen voran durch Gesamtsieger Korbinian Schönberger (38:15 min) gefolgt von den beiden SC-lern Florian Brettl (39:19) und Stephan Tassani Prell (39:39). Bei den Damen konnte sich Waltraud Berger (46:51) knapp vor Paula Mangold-Wolf (47:06) durchsetzen. Als Dritte folgte Christa Baumann aus Bischofswiesen in 51:08.
Nachdem der Lauf wieder auf den traditionellen Freitagabend-Termin gelegt wurde, konnte die Teilnehmerzahl zwar von 56 im Vorjahr auf 66 gesteigert werden, blieb aber weiterhin hinter der früherer Jahre zurück.
.06.06 4. Platz beim LGT-Alpin- Marathon
Stephan Tassani-Prell nimmt auch heuer wieder mit Erfolg die langen Berglaufstrecken in Angriff. Beim LGT-Alpin-Marathon in Liechtenstein (42,195 Kilometer, 1800 Höhenmeter) belegte er in einer Zeit von 3:25.01 h den 4. Rang unter 522 Marathonfinisher aus 23 Nationen.
Nach 10 flachen Kilometern entlang des Rheins, passierte er den Hauptort Vaduz als 10ter und arbeitete sich bis zum Halbmarathon auf über 1100 Höhenmetern auf Platz Fünf vor. Ab ca km 15 hatte er einen ständigen Begleiter, Michael Barz, den letztjährigen Sieger des Oberstaufner Alpin Marathons, der sich an seine Fersen heftete, ohne allerdings Führungsarbeit zu übernehmen und im Schlussspurt Stephan vom zwischenzeitlich dritten auf den vierten Rang verdrängte.
Stephans Fazit: "tolle Landschaft, gute Stimmung, nette Leute, nächstes Jahr fahr ich wieder hin".
30.05.06 Training für Sportabzeichen
Am kommenden Dienstag, den 30.05. beginnt um 17.30 Uhr auf dem Sportgelände der Hauptschule in Mitterfelden unser diesjähriges Training und die Abnahme des Deutschen- und Bayerischen Sportabzeichens. (Lauf - Kurzstrecke, Weitsprung, Weitwurf, Lauf - Langstrecke und Schwimmen).
Das Angebot findet nur bei trockenem Geländeverhältnissen statt (Verletzungsgefahr!).
28.05.06 Stoißeralm-Berglauf
Wiederum nicht vom Wetter begünstigt war der Lauf auf die Stoißeralm, der gleichzeitig der 1. Wertungslauf des BGL-Berglaufcups war. Überragender Sieger wurde Benedikt Fritz vor Lokalmatador Daniel Pickl. Beide sind damit, ebenso wie die schnellsten Damen, Birgit Koch und Paula Mangold-Wolf, heiße Aspiranten für die Siegprämien im BGL-BERGLAUF-CUP 2006

28.05.06 10 km Mettenheim
Lisa Ringlstätter, Christian Fellermeier, Joachim Jost, Florian Brettl und Hermann Heß haben beim 19.Mettenheimer Allee-Lauf über 10 km teilgenommen. Christian (36:12) lief als Tempomacher für Eva Trost (2. Platz Damenwertung) und Florian wurde in 32:44 Dritter.
Starke Windböen liesen zwar keine guten Zeiten zu, dennoch konnten Hermann Heß (38:48) und Lisa Ringlstätter (41:14) ihre persönlichen Bestzeiten verbessern.
13.05.06 Stadtlauf Bad Reichenhall
Zahlreich beteiligten sich die Läufer des SC Ainring beim 1. Reichenhaller Stadtlauf. Die meisten Laufzeiten ließen den Verdacht auf eine etwas zu lange Strecke aufkommen. Dennoch gelang es Hermann Heß seine persönliche Bestzeit auf 39:19:38 zu steigern. Christian Fellermeier erreichte in 33:29,9 als Gesamtzweiter das Ziel. Tobias Lojewski überraschte mit starken 36:46,3.


10.05.06 3.000 m auf der Bahn
Das Rahmenprogramm der Chiemgau Schülermeisterschften in Ruhpolding nahmen Christian Fellermeier ( 9:01,83 min), Florian Brettl (9:05,64 min) und Hermann Hess (10:54,19 min) zum Anlass, einen 3000 m Lauf auf der Bahn zu absolvieren - mit entsprechender Auswirkung auf die Vereinsbestenliste.


29.04.06 Elite Lauf in Würzburg
Ungewohnte Perspektive für Christian Fellermeier: beim Residenzlauf in Würzburg über 10-km kam er in 33:45 am Ende des Teilnehmerfeldes ins Ziel. Aber schließlich handelte es sich auch um den "Lauf der Asse" mit 33 handverlesenen, internationalen Spitzenläufern.


30.04.06 Salzburg Marathon
Christian Ramspott (3:06:49) und Klaus Tiefenthaler (3:28:03) vertraten den SC Ainring beim "Heim"-Marathon in Salzburg. Martin Reiter erreichte beim Halbmarathon in 1:43:01 das Ziel.
Erstklassig besetzt, konnte die 4-er Staffel des SC (Sigler, Tassani-Prell, Schidlowski, Rauter) die Staffelwertung gewinnen und an dritter Stelle des Feldes ins Ziel laufen.


29.04.06 Feldkirchner Dorflauf
Mit 14 Teilnehmern war der SC Ainring in Feldkirchen vertreten. Neben den Kinderläufen und dem 2,5 km Hobbylauf präsentierte sich der Hauptlauf über 10 km als hochkarätig besetzter Wettbewerb. Trotz des am nächsten Tag stattfindenden Salzburg-Marathons waren 56 Teilnehmer am Start, von denen 26 (!) unter der 40-Minuten Grenze blieben.
Einen überragenden Sieg mit neuem Streckenrekord in 31:25,4 errang Benedikt Fritz (LG Chiemgau-Steigenberger). Für den SC setzte Florian Brettl als Zweiter mit neuer persönlicher Bestzeit von 31:52,6 den sportlichen Höhepunkt. Auch er blieb damit unter dem alten Streckenrekord.


23.04.06 Martin Moosleitner DEUTSCHER MEISTER
Martin Moosleitner war bei der Deutschen Duathlon-Meisterschaften in Backnang auf der Schwäbischen Alb erfolgreich. Der gebürtige Feldkirchner konnte in seiner Altersklasse M45 den Deutschen Meistertitel mit nach Hause nehmen. Die Meisterschaft wurde über die klassisehe Duathlon-Distanz (10 km Lauf, 40 km Rad und 5 km Lauf) ausgetragen.
Der erste Formtest für 2006 ist damit mehr als gelungen und es geht jetzt in die spezifische Vorbereitung für die Triathlon-Wettkämpfe. Erstmals wird sich Martin Moosleitner heuer der Ironman-Distanz (3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42 km Laufen) stellen und zum Saisonhöhepunkt Anfang Juli in Zürich an den Start gehen.
23.04.06 Hamburg Marathon
Christian Fellermeier und Hermann Heß starteten beim Marathon in Hamburg. Christian erreichte mit 2:32:55 als 61. der ca. 16.376 Läufer das Ziel und war sogar 7. unter den deutschen Teilnehmern. Allerdings verfehlte er sein Ziel, eine neue persönliche Bestzeit aufzustellen. Dies gelang Hermann Heß, der mit 2:57:52 unter der magischen 3-Stunden-Marke blieb.


10.04.06 4.Platz beim Halbmarathon in Waging
Jörg Sigler erreichte in 1:21:16 als Vierter das Ziel des Halbmarathons in Waging.
23.03.06 Erfolgreicher Saisonauftakt beim Freilassinger Stadtlauf
Einen erfolgreichen Saisonauftakt erwischten die Läufer des SC beim 2. Freilassinger Stadtlauf. Allen voran Christian Fellermeier, der sich derzeit auf den Marathon in Hamburg vorbereitet und seinen Heimvorteil zu einem Üüberagenden Sieg nutzte. Mit Franz Wimmer und Jörg Sigler konnten sich zwei weitere Läfer des SC unter den "Top Five" der 151 Starter plazieren. Beide gewannen auch ihre Altersklasse, was auc Lisa Ringlstätter in der W 40 gelang.

Die Plazierungen:
1. M30/1.Gesamt Fellermeier, Christian 72 SC Ainring 33:30
1.MHK/3. Wimmer, Franz 78 SC Ainring 35:36
1.M45/5. Sigler, Jörg 57 SC Ainring 35:47
3.M40/24. Tiefenthaler, Klaus 65 SC Ainring 38:25
7.M35/40. Ramspott, Christian 68 SC Ainring 39:40
2.WHK/63. Krug, Angelika 81 SC Ainring 42:06
1.W40/64. Ringlstätter, Lisa 63 SC Ainring 42:10
12.M45/92. Reiter, Martin 61 SC Ainring 45:13

05.03.06 Gemeinde- und Clubmeisterschaft Ski-Alpin
Schnee gab es in Hülle und Fülle bei der Skimeisterschaft 2005 am Götschen. Dank dem großen Einsatz von Franz Wisbacher & Team konnten die Wettkämpfe bei besten Bedingungen abgehalten werden.

05.03.06 Bestzeit bei der Salzburger Crosslauf-Meisterschaft
War die historische Verbundenheit unserer Gemeinde zu Salzburg der Grund, dass Christian und Florian bei den Salzburger Crosslaufmeisterschaften und nicht bei den Bayerischen antraten? Zwar wurden sie offiziell nur außer Konkurrenz gewertet, ihre Zeiten ergaben jedoch Platz 1 und 3 in der Gesamtwertung.

Männer Langstrecke 7.000m

1. Aumayr, Karl 82 Union Salzburg LA 24:46
2. Gruber, Herbert 69 LC Aufi&Owi Sport Wielandner 25:03
3. Lettner, Gerhard 69 ASV Salzburg 25:24
4. Schlager, Gottfried 77 ASV Salzburg 25:29
5. Quehenberger, Hans 54 Union Salzburg LA 25:41
6. Schmutzer, Herbert 67 LC Saalfelden 25:48
7. Wörndl, Gerhard 65 ASV Salzburg 25:48
8. Bründl, Alfred 78 SC Leogang 26:38
9. Kranawitter, Rudolf 55 ASV Salzburg 27:09
10. Bierwirth, Reinhard 59 ASV Salzburg 27:31
11. Hohenwarter, Wolfgang 59 USV Weißbach 28:15
12. Gollnitzer, Johann 64 LC Oberpinzgau 28:16
13. Putz, Hubert 64 Union Salzburg LA 28:30
14. Brüggler, Herbert 78 Team.woolf-shoes.com 28:35
15. Gathercole, Richard 69 LC ASKÖ Henndorf 29:21
16. Schuchter, Arthur 80 LC ASKÖ Henndorf 30:06
17. Lerchl, Erwin 44 LC Oberpinzgau 30:23
18. Urban, Rudi 78 Union Salzburg LA 32:59
aW Fellermeier, Christian aW 42 SC Ainring 24:31
aW Brettl, Florian 77 SC Ainring 24:49

12.02.06 Kinderskirennen am Högl
Bei besten äußeren Bedingungen konnte das Kinderskirennen des SC Ainring am Hofer Hang stattfinden. 65 Kinder der Jährgänge 2001 - 1991 beteiligten sich an den Rennen, die von dem bestens eingespielten Team um Franz Wisbacher hervorragend organisiert und durchgeführt wurden.


28.01.06 Doppelsieg beim Altöttinger Crosslauf
Gut erholt von den Nordischen Skimeisterschaften zeigte sich Christian Fellermeier als Sieger des Altöttinger Crosslaufs. Florian Brettl, auf Langlaufskiern noch mit deutlichen Vorteilen, musste sich knapp geschlagen geben, sicherte aber den Doppelsieg für den Skiclub.

Der Zieleinlauf:
1. Fellermeier Christian 23:06
2. Brettl Florian 23:11
3. Daum Oliver 23:17
4. Bonauer Alexander 23:41
5. Rauch Oisin 24:02

21.01.06 Club- und Gemeindemeisterschaft Ski-Nordisch
Wie schon im Vorjahr konnte die Ainringer Club- und Gemeindemeisterschaft im Skilanglauf dank der noch genügend ausreichenden, etwas sulzigen Schneelage auf der gut präparierten Loipe in Wiesbach südlich von Ainring stattfinden. 37 Starter fanden sich ein, ebenso zahlreiche Zu- schauer. Jung und Alt nahmen den Wettstreit gegen die Uhr und Konkurrenz auf. Zu den Teilnehmern gehörte unter anderem auch die Bergläufer-Crew des SC Ainring mit Vorsit- zendem Stephan Tassani-Prell.

600 Meter mit Geschicklichkeitsparcour
Küken männlich: 1. Felix Edfelder 5.46,1, 2. Fabian Mehr 7.49,9;
weiblich: 1. Josefa Wiesbacher 8.10,2.
1.500 Meter mit Geschicklichkeitsparcour
S 8 männlich: 1. Schorsch Wiesbacher 12.53,8, 2. Jonas Hager 13.37,9
weiblich: 1. Maria Fopp 9.53,1, 2. Lena Mehr 15.43,8
S 9 männlich: 1. Simon Eschlberger 10.20,2.
3 km Freie Technik
S 10 männlich: 1. Hubert Wiesbacher 14.50,1, 2. Bernhard Fopp 16.14,2, 3. Peter Reichenberger 16.56,6;
weiblich: 1. Regina Schönherr 15.59,3
S 11 männlich: 1. Daniel Mehr 14.28,2.
S 12 weiblich: 1. Michi Lotte17.17,3.
S 13 männlich: 1. Lukas Leukert 12.22,3 (Gemeindemeister), 2. Jakob Sigler 12.45,9
weiblich: 1. Janina Edfelder 11.39,7 (Club- und Gemeindemeisterin)
S 14 männlich: 1. Alexander Al Hamwi 10.15,8 (Clubmeister), 2. Martin Sexlinger 12.42,3; weiblich: 1. Katharina Schinko 13.46,8.
Damen 21: 1. Johanna Platschka 14.28,0.
Damen 31: 1. Ursula Baumgartner 11.11,6 (Club- und Gemeindemeisterin), 2. Barbara Tassani-Prell 11.44,9
6 km
Jugend männlich: 1. Sebastian Sigler 3.06,3,2. Christian Leukert 23.14,7.
Herren 21: 1. Florian Brettl 18.15,1, 2. Jakob Ramstetter 23.09,2.
Herren 31: 1. Stephan Tassani-Prell 20.30,6, 2. Olaf Tanner 21.31,0, 3. Andreas Edfelder 26.40,7,4. Christian Fellermeier 35.11,4.
Herren 41: 1. Peter Hogger 20.29,0, 2. Eugen Aubele 21.03,6, 3. Jörg Sigler 23.06,8,4. Rudi Hauk 31.29,8.
Herren 51: 1. Helmut Moosleitner 20.53,0 (Gemeindemeister), 2. Hans Schinko 24.31,5.
14.01.06 Eisstockturnier der Ortsvereine von Ainring
Beim diesjährigen Eisstockturnier der Ortsvereine von Ainring beteiligte sich auch wieder der Skiclub. Nach Anfangsschwierigkeiten haben wir uns gesteigert und mit einem 4.Platz von 7 Mannschaften gut abgeschnitten. Wir verbesserten damit unser letztes Ergebnis und haben uns für die nächsten Jahre noch Plätze nach oben offen gelassen.
Ansprechperson für interessierte Teilnehmer ist Richard Mehr aus Ainring. Unser Ergebnis: 5 Punkte und 9 gute Stöcke; "knapp" hinter dem Sieger Eisstockclub, dem Burschenverein und dem Trachtenverein, aber vor der Feuerwehr, dem Kriegerverein und den Schalzern.
Unsere Stockschützen: Aufzeiger und Moar Richard Mehr, Bürgermeister Hans Eschlberger, Franz Wisbacher, Heinz Wehrmann, Lorenz Geigl und Helmut Moka
Wir bedanken uns beim Eisstockclub Ainring für die gelungene Veranstaltung und werden nächstes Jahr wieder unser Bestes geben.


Meldungen aus dem Jahr 2005

Meldungen aus dem Jahr 2004

Meldungen aus dem Jahr 2003

Meldungen aus dem Jahr 2002

Meldungen aus dem Jahr 2001